Boss BF-3
Vielseitiger Flanger oder bereits ein Multieffektgerät?

Der Boss BF-3 ist ein so vielseitig einsetzbarer Flanger, dass ich mir erlaube, diese provokante Frage in der Überschrift zu stellen. Mit den verschiedenen Modi sind unterschiedliche Effekte wie Chorus, Vibrato, Tremolo und natürlich auch der legendäre Düsenjet Flanger möglich. Auf der Seite guitarfella.com wird das Pedal sogar als eines der vielseitigsten Flanger auf dem Markt beschrieben. Grund genug sich diesen einmal genauer anzusehen.

Aufbau
Der Treter kommt in dem typischen Boss-Metalgehäuse, das direkt zu einem Problem führt: Aufgrund der vielen Einstellmöglichkeiten werden fünf Regler benötigt, die nicht nebeneinander auf dem Gehäuse untergebracht werden können. Daher werden auch beim BF-3 wieder zwei Potis übereinander gesteckt.

Boss BF-3
Boss BF-3

Das BF-3 ist sowohl für die Verwendung mit der Gitarre als auch den Bass vorgesehen. Aus diesem Grund gibt es zwei verschiedene Inputjacks, die für unterschiedliche Frequenzen optimiert sind. Auch auf der Outputseite sind zwei Klinkenbuchsen zu finden, da neben dem Mono- auch ein Stereobetrieb möglich ist.

Betrieben wird das Pedal über den standardmäßigen 9V Hohlstecker oder einer Blockbatterie.

Einstellmöglichkeiten
Wie bereits erwähnt, verfügt der Boss BF-3 über fünf Regler, deren Funktion im Folgenden kurz vorgestellt werden soll.

Manual: Mittelfrequenz des Flanger-Effekts
Resonance: Stärke der Betonung des Flanger-Effekts
Depth: Stärke des Sweep-Effekts. (Wird dieser voll aufgedreht, hat der Manual Regler keine Funktion)
Rate: Modulationsgeschwindigkeit des Flanger-Effekts

Mit dem letzten Regler wird der Modus festgelegt. Zur Wahl stehen:
Ultra: ein intensiverer Flanger-Effekt als der Standard Modus
Standard: ein normaler Flanger-Effekt
Gate / Pan: Im Stereobetrieb pendelt der Flanger-Effekt zwischen den beiden Outputs hin und her.
Momentary: Nur bei gedrücktem Pedal ist der Effekt eingeschaltet.

Zusätzlich besitzt das Pedal eine Tap Tempo Funktion. Dazu muss der Fußtaster zunächst für zwei Sekunden gedrückt gehalten und anschließend im gewünschten Tempo angetippt werden. Diese Möglichkeit ist allerdings (aus nachvollziehbaren Gründen) im Momentary Mode nicht verfügbar.

Einsatzmöglichkeiten
Eines muss ich direkt vorweg sagen: Mit nahezu jeder Einstellung kann ein cooler Sound aus dem BF-3 herausgeholt werden. Das ist wirklich hervorragend und vorallem beruhigend. Denn vorab war ich schon etwas nervös mit dem Teil eventuell nicht umgehen zu können. Aber das Pedal stellt sich eigentlich von selbst ein.

Flanger Sound
Es sind verschiedene, klassische Flanger Effekte möglich. Der Standard Modus schreit danach, die Bridge von Lenny Kravitz’ Are you gonna go my way zu spielen. Dieser Flanger liefert wirklich coole Sounds und ist durchaus zu gebrauchen. Der Ultra Mode geht für meinen Geschmack etwas zu weit. Aber, wer auf wirklich krasse Flanger Effekte steht, kann hiermit vermutlich auch etwas anfangen.

Meiner Meinung nach ist neben dem klassischen Flanger Effekt die Vielseitigkeit eine große Stärke des BF-3, da mit diesem extrem viele Anwendungssituationen abgedeckt sind. Hier ein paar Beispiele:

Rotary Sound
Im Stereobetrieb liefert der BF-3 im Gate / Pan Mode einen dreidimensionalen Rotary Sound. Dieser Effekt sollte definitiv einmal ausprobiert werden.

Einstellung eines Rotary Sounds
BF-3 Chorus
Einstellung eines Chorus mit dem BF-3

Chorus
Es ist möglich mit diesem Pedal einen Chorus zu simulieren. Dazu darf der Flanger Effekt natürlich nicht zu intensiv eingestellt sein, weshalb im Standard Mode sowohl der Resonance als auch der Depth Regler nur marginal aufgedreht werden. Mit dem Rate Poti kann dann der Chorus Effekt auf die gewünschte Modulationsgeschwindigkeit gestellt werden.

Tremolo
Im Gate / Pan Modus kann unter Verwendung des Ouputs B ein Tremolo Effekt simuliert werden. Dazu werden alle Regler zunächst auf 12 Uhr gestellt. Im Anschluss verwendet man den Rate Regler, um die gewünschte Modulationsgeschwindigkeit einzustellen.

Einstellung eines Tremolos mit dem BF-3
Einstellung eines Vibrato mit dem BF-3

Vibrato
Auch ein Vibrato kann nachgeahmt werden. Dazu muss im Ultra Mode der Depth Regler voll aufgedreht werden. In dieser Einstellung hat das Manual Poti keine Funktion, sodass seine Stellung keinen Einfluss hat. Resonance sollte komplett herausgeregelt werden. Mit dem Rate Regler wird dann erneut die Modulationsgeschwindigkeit eingestellt.

Fazit
Das Boss BF-3 ist ein vielseitig einsetzbares Pedal, das weit über einen einfachen Flanger hinausgeht. In allen Bereichen ist der Treter keine Boutique Lösung, jedoch weit mehr als ein Fummel von der Stange. Er ist durchaus in der Lage brauchbare Ergebnisse zu liefern, was insbesondere für den Standard Flanger-Sound gilt.

Sollte ich mit diesem Artikel dein Interesse geweckt haben, kannst du ihn hier bei Thomann ansehen*.